Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pi-to-Jamma-Adapter aus Kanada

  1. #1
    Lizenziert Avatar von pin_HP
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    283

    Pi-to-Jamma-Adapter aus Kanada

    Hat jemand diesen Raspberry-Pi-to-Jamma-Adapter aus Kanada ausprobiert?

    https://pcbjunkie.net/index.php/rasp...jamma-adapter/

    Ich hatte mit dem Entwickler vor einiger Zeit Kontakt, ob das mit dem pinHP-Image kompatibel sein könnte. Er meinte, er habe sich das näher angeschaut, aber die Controls über pikeyd165 haben ihm nicht zugesagt, und er würde einen eigenen Treiber entwickeln.

    Das Ding scheint jetzt fertig zu sein, und er bewirbt es u. a. mit >>Low latency control hardware - joystick and button status updates each frame<<, was ja vielversprechend klingt.

    Die Platine habe ich nicht bestellt, ich habe mal nur das Image runtergeladen, um vielleicht eine Anregung zu bekommen. Es startet zwar mit Pi2Jamma, die Farben sind allerdings daneben und die Steuerung funktioniert überhaupt nicht (was nicht weiter verwundert, jeder kocht sein eigenes Süppchen und die Pinbelegeung ist wohl nicht identisch).

    Das kanadische Image läuft auch mit Advance Mame; so gern würde ich eine Möglichkeit finden, den Input-Lag zu minimieren. Mit der Pi2Jamma-Software und pikeyd165 sind es halt doch 2-3 Frames.
    pinHP Arcade image für Pi2Jamma/Pi2SCART
    http://pinhp-image.com

  2. #2
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.076
    Hmm.... er nutzt auch die ls165er als input ... ob das dann wirklich besser ist ... naja ... leise Zweifel ...
    Zitat "Low latency control hardware – joystick and button status updates each frame.".

    Pi2jamma/ neuerer pikeyd165 fragen alle Ports + Trackballs 4 mal pro frame ab ...

    Aber kauf doch mal eins ... würde mich interessieren ...
    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  3. #3
    Lizenziert Avatar von pin_HP
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    283
    Wie du anderswo schon erwähnt hast, liegt der input lag ja kaum am pikeyd165, sondern am Linux-Tastaturstack. Ich habe leider viel zu wenig Ahnung von den Hintergründen. Scripting kann ich so halbwegs, aber tief ins System - keine Chance. Meine Programmierzeit ist lang vorbei.

    Was meinst du „er verwendet ebenfalls ls165“ (was auch immer das ist … ich kenne nur pikeyd165 und auch das nur, weil es schon fix und fertig ist)?

    Siehst du sonst irgendwie eine praktikable Möglichkeit, diesen Flaschenhals zu umgehen?
    pinHP Arcade image für Pi2Jamma/Pi2SCART
    http://pinhp-image.com

  4. #4
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.076
    Eräuterung: Es werden ebenfalls die 74ls165 Schieberegister ICs verwendet. Also eine Kopie meiner Inputschaltung.

    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  5. #5
    Lizenziert Avatar von pin_HP
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    283
    Jetzt habe ich als Nicht-Elektroniker googeln müssen … du meinst die Hardware für die Abfrage ist die gleiche.

    Der beobachtete Lag liegt ja eher an der Software, und dann auch nicht einmal an deinem pikeyd165, sondern daran, was dahinter im Linux-Kernel passiert, wenn ich dich richtig verstanden habe. Da macht der Kanadier vielleicht ein ganz eigenes Ding. Interessant wäre es. Derzeit ist es mir das allerdings nicht wert, nur zum Spaß testweise die Platine zu kaufen (und verzollen, versteuern, …).
    pinHP Arcade image für Pi2Jamma/Pi2SCART
    http://pinhp-image.com

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •