Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Notebook + Festplattenaustausch + Erfahrungen ? (Bootproblem)

  1. #1
    Totmacher
    Gast

    Thumbs up Notebook + Festplattenaustausch + Erfahrungen ? (Bootproblem)

    Guten Tag.

    Ich habe mir vor ein paar Tagen auf Ebay jene Festplatte ersteigert, welche man unter dieser Artikelnummer: 2782483900 besichtigen kann.

    Die 9 Monate alte Hitachi Festplatte ist heute angekommen.
    Die Verpackung war ziemlich weich. Von daher wird man davon ausgehen können das kein Schaden durch den Transport entstanden ist.

    Vor circa 1h baute ich die alte 20Gig org. Acer Festplatte(IBM) aus & baute die "neue" 80 Gig ein.

    Danach legte ich die "bootable" Acer CD ein.

    (Kurze Info zu den mitgelieferten Cd´s:
    3 Stück an der Zahl.
    Auf der 1. steht "Disk 1 P/N... (Bootable)"
    Auf der 2. steht "Disk 2-1 P/N... German(XP-H)"
    Auf der 3. steht "Disk 2-2 P/N... German(XP-H)")

    danach startete er die "Bootroutine"- das heißt ein Dos Fenster ging auf informierte mich über den korrekten Betrieb von Cd-Laufwerk sowie Floppy. Danach untersucht er die Festplatte. Dann erscheint eine Meldung mit jede Menge Infos(circa 10Zeilen)
    die aber innerhalb weniger als 1sek verschwindet. Darauf hin erscheint "No Harddisk Drive".

    Frage 1: Wie kann ich verhindern das diese Meldung bezüglich Festplattenstatus verschwindet?

    Nun ging ich davon aus das evtl etwas nicht richtig verbunden sei. Daraufhin alles noch einmal ausgetestet.
    Fazit1: Alte Festplatte funktioniert. Bei "neuer" erscheint jedesmal selbige Meldung("No Harddisk Drive").

    Nun auch die die anderen mitgelieferten Acer Cd´s ausprobiert.
    Hier meldet er immer "Kein Betriebssystem gefunden". So etwas war zu erwarten, da wie schon geschrieben, nur eine den Vermerk "Bootable" hat.

    Nun neue Variante versucht: Org. XP Prof CD des Pc´s eingelegt.
    Die Treiber Routine(auf blauem Bildschirm)läuft durch bzw. wird installiert.
    Danach fragt XP ob es installiert werden soll. Was ich jedoch mit F3 quittiere, da ich ja das mitgelieferte ACER-Win-XP-Home installiert haben möchte. Ausserdem befinden sich auf den Acer CD´s auch bequemerweise sämtliche Treiber.
    +Ich besitze nur eine Original XP-Lizens.
    Von daher scheidet diese Möglichkeit aus.
    Der Versuch fand lediglich statt um evtl. eine Fehlermeldung bezgl. "Unmöglichkeit der Installation da keine Festplatte vorhanden" zu erhalten.

    Somit Frage2: Hätte XP eine Fehlermeldung bringen müssen - in diesem Staus der Installation wenn keine Festplatte vorhanden gewesen wäre?

    Nun habe ich mir noch ein paar Gedanken gemacht, welche gründe für den derzeitigen Zustand noch in Frage kommen könnten.
    Allesamt sind jedoch nur Vermutungen, daher dem Bereich Frage zuzuordnen:

    Frage3:Muss ich die Festplatte irgendwie formatieren?Dachte nachdem Sie laut Beschreibung "9 Monate alt sei und einwandfrei lief"-wäre sie das schon.Wenn ja, wie mache ich das?

    Frage4:Kann es sein das es an den vorhanden Cd´s liegt?
    4a) Irgendeine Acerabfrage,so das diese Festplatte weil nicht IBM sondern Hitachi evtl. nicht läuft?
    4b) Diese Cd´s nicht dafür geignet sind, da Recovery?(An diese Möglichkeit dachte ich auch schon. Aber andererseits ist auf der Bootable Cd Norton Ghost, mit welchem man die Festplatte komplett formatieren kann. Daher,-die recovery CD installiert auch auf eine komplett formatierte Hdd)

    Frage5:Kann es sein,da das Notebook aus dem Jahr 2001 stammt es evtl am BIOS liegt? Oder würde im falle eines veralteten BIOS lediglich eine zu kleine Festplatte angezeigt werden?
    5a)Ist ein BIOS UPDATE eine heikle Sache,welche ich besser beim Fachmann machen lassen sollte.Oder kann man dies getrost selbst machen?

    Frage6:Kann vielleicht doch ein Transportschaden vorliegen?Bzw. hört sich die beschriebene Systematik nach einem Transportschaden an?

    Frage7:Soll ich mir evtl ein Adapterkabel kaufen( Link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...&category=36842 )
    um die Festplatte vom PC aus zu testen/formatieren?


    Vielen Dank für Eure Lösungsvorschläge.


    P.S.: Den Versand einer defekten Platte schliesse ich eigentlich aus da a)der Verkäufer 100% positive Bewertungen hat und b)die Festplatte noch 36Monate Herstellergarantie hat.

  2. #2
    Wally
    Gast
    Hallo,

    puhh ziemlich viel auf einmal.....

    Ich hatte ein ähnlich Problem mit meinem Notebook. Ich gehe davon aus das die von Dir erwähnten CDs Recovery CDs sind. Viele Hersteller schreiben einen Code in den Bootsector der Festplatte damit die CD auch weiß das Du diese benutzten darfst also das Du lizensiert bist. Auch bei mir fehlte dieser Code und auch ich konnte den PC mit den CDs nicht mehr starten. ich musste eine andere Windows Vollversion nehmen.

    Eine andere Möglichkeit ist das der Controller der Platte eine Macke hat. (Also nicht der IDE Controler auf dem Mainboard sondern der Controller der Festplatte)

  3. #3
    Spektakulum
    Gast
    Versuche mal während Deiner 10-Zeilen Fehlermeldung die Pause-Taste einmal anzuhacken, sofern auf dem Schlepptop vorhanden.

    80GB ist eine kritische Grenze - sehr gut möglich, daß das BIOS nicht mehr als 32GB kann. Am Besten erstmal nach Bios-Update für dein Laptop beim Hersteller suchen und lesen, ob die Updates vielleicht gerade das beheben.

    So ein kleines Adapterkabel macht die Hilfesuche viel leichter - dann brauchste die nur in Deinem normal-PC reintun zum testen. Wäre bestimmt nicht das Schlechteste.

    Bei meinem ollen Schlepptop ging der Wechsel ohne Probleme. Bei Compaq wird z.B. gerne auch das BIOS auf einen versteckten Platz der Festplatte geschrieben, aber so einen Mist machen sonst nicht viele andere Hersteller, soweit ich weiß.

    Viel Glück!

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Spektakulum
    Bei Compaq wird z.B. gerne auch das BIOS auf einen versteckten Platz der Festplatte geschrieben, aber so einen Mist machen sonst nicht viele andere Hersteller, soweit ich weiß.
    Ich kann Spektakulum nur beipflichten.
    Die Bootpartitionen mancher Notebookhersteller (vielleicht auch bei dir der Fall) ist das Hauptproblem beim Festplattentausch bzw. Neuinstallation samt Vollformatierung.

  5. #5
    Totmacher
    Gast
    Also wenn Compaq sowas macht... dann ist das echt ne Frechheit und ich bin froh das ich nen Acer habe.

    Also folgendes:
    -Auch wenn ich gar keine Festplatte inside habe,kann ich ins BIOS.(Es ist also da)
    Was soll ich denn hier umstellen/überprüfen?

    -Hatte früher auch so ein problem mit einem alten BIOS. Damals hattw ein PC auch nur 40Gig erkannt. Obwohl ich eine 60er Platte eingebaut hatte.Allerdings hat eben diese 40 Gig erkannt...müsste mein BIOS dann nicht auch zumindest einen Teil der Platte erkennen?

    -Angenommen es wäre solch ein Code auf der platte verankert...könnte ich via Adapterkabel irgendwie andiesigen ran?...und auf die Platte kriegen?

    Viele Grüße

    Oliver

  6. #6
    Spektakulum
    Gast
    Dann glaub ich in Deinem Fall nicht daran, daß da ein Code verankert ist.

    Hatte früher auch so ein problem mit einem alten BIOS. Damals hattw ein PC auch nur 40Gig erkannt. Obwohl ich eine 60er Platte eingebaut hatte.Allerdings hat eben diese 40 Gig erkannt...müsste mein BIOS dann nicht auch zumindest einen Teil der Platte erkennen?
    Ne, nicht zwingend. Mein PC ist damals gleich beim POST abgestürzt, sprich zur Festplattenerkennung gleich abgekackt.

    Vielleicht hat die Festplatte einen 32GB-Jumper? Mal schauen und wenn ja, dann probeweise setzen! Hat aber bei mir damals genausowenig geholfen und nix geändert - ich habe sogar ein halbes Jahr auf ein BIOS-Update gewartet, bis alles lief!

  7. #7
    Senior - Member Avatar von Dr. Jones
    Registriert seit
    08.12.2001
    Ort
    Vienna / Austria
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Totmacher
    Also wenn Compaq sowas macht... dann ist das echt ne Frechheit und ich bin froh das ich nen Acer habe.
    Wo ist das Problem ?

    Bei den Compaq's die ich gekannt hatte war auch eine Diskette dabei, mit der es selbstverständlich möglich war eine neue Festplatte einzurichten.
    Wenn die nicht mehr greifbar ist schaut mal auf den Seiten von Hewlett Packard (Compaq wurde ja von HP übernommen).

    Sogar bei den heutigen Servern von HP gibt es noch immer eine spezielle Partition (die aber das BIOS nicht enthält). Die ist aber nur mehr dazu da um mögliche Updates durchzuführen und eine Hardwarediagnose durchzuführen.
    LIVE LONG AND PROSPER

    Grüße aus Vienna / Austria

    Meine Homepage findet ihr HIER

  8. #8
    Totmacher
    Gast
    Zitat Zitat von Spektakulum
    Dann glaub ich in Deinem Fall nicht daran, daß da ein Code verankert ist.



    Ne, nicht zwingend. Mein PC ist damals gleich beim POST abgestürzt, sprich zur Festplattenerkennung gleich abgekackt.

    Vielleicht hat die Festplatte einen 32GB-Jumper? Mal schauen und wenn ja, dann probeweise setzen! Hat aber bei mir damals genausowenig geholfen und nix geändert - ich habe sogar ein halbes Jahr auf ein BIOS-Update gewartet, bis alles lief!



    @Spektakulum
    Dieser Jumper würde ja dann so aussehen,wie bei einer 3,5Hdd oder?
    Also sowas hab ich weder bei der neuen 80er oder bei der alten 20er entdeckt.

    @Dr.Jones
    Wie Du schon zitiert hast...ich hab einen ACER

    @Rest Generelle Frage...iwe ist das ich hab ein XP Prof ...kann ich das auf meinen 2.Rechner installieren?
    Ist das erlaubt wenn immer nur einer an ist?
    Oder passiert mir was wenn ich den PC als Server laufen lasse und den Laptop als Client ins Internet schicke.
    Etc...wie sieht da die Lage aus?

  9. #9
    Wally
    Gast
    Hallo,

    also wenn Du nur eine Lizenz hast darfst Du -gerade bei XP- das auch nur einmal installieren. Nicht 2mal und auch nicht verkaufen und auch nicht weitergeben und am besten garnichts damit machen. (Microsoft lässt grüßen)

    Also eine Lizenz = Eine Installation.

  10. #10
    Totmacher
    Gast
    hmm. Ok.
    Die Sache ist die, das ich mir vor einem Monat WinXP Prof gekauft habe, dieses ist aber schon auf dem PC installiert.

    Das XP das auf der Recovery ist,ist ein XP Home. Dafür besitze ich alerdings einen Key welcher auf meinem Laptop unten aufgeklebt ist.
    Dürfte ich mir dank dieses Keys, ein XP Home kopieren.Und installieren. Und dann mittels diesem Keys aktivieren?

    Grüße

  11. #11
    Wally
    Gast
    Hallo,

    also ich sage Dir einfach mal wie es ist wenn wir auf der Rechtlichen Seite bleiben. Was Du letztendlich machst ist natürlich Dein Bier.

    Du benutzt eine Microsoft Software. Mit der darfst Du das Wort kopieren noch nicht einmal aussprechen. Hast Du Dir den Lizenzvertrag oder die EULA mal durchgelesen ? Du musst die Software sogar von PC entfernen wenn du den verkaufst. So sieht es aus.

    Aber wie gesagt was DU machst in Deinen 4 Wänden ist Deine Sache.

  12. #12
    Tommicassi
    Gast
    @totmacher

    wie ist denn der Stand der Dinge?

    Solltest Du noch Probleme haben, kann ich Dir anbieten, mich mal anzurufen. GGf. kann ich Dir helfen. Ich arbeite schon ein paar Jahre in der Branche :-)

    Gruß
    TC

  13. #13
    Totmacher
    Gast
    Tja momentan muss ich den Vormittag über für meine Oma den Chauffeur spielen
    Ich bin noch nicht sehr viel weiter, da ich das Problem nicht überstürzt angehen wollte. sondern mir in Ruhe die ganzen Lösungsmöglichkeiten durch den Kopf gehen lasse.
    Auf das Angebot betgl. telefonischer Hilfe würde ich gerne zurückkommen.
    Hier meine Emailadresse:

    IncludeX@ web.de

    (logischerweise ist kein Leerzeichen zwischen dem @ und web.de, habe ich nur jetzt hinzu gefügt,um Emailsuchmaschinen die Arbeit zu erschweren.)

  14. #14
    Totmacher
    Gast
    Des Puddelskern:

    Nachdem ein Biosupdate von einer Diskette aus versucht wurde, er aber auf halbem Weg, das lesen vom Floppy abbrach, die alte Festplatte(20GB) in fat32 konvertiert. Win 98 draufgespielt...zumindest soweit um in den Dos Modus zu gelangen. Danach unter Dos auf Floppy zugegriffen , Bios auf Festplatte kopiert(bei dieser Variante kein Leseabbruch).Danach Bios von Festplatte aus installiert.
    Danach auf der mittlerweile erkannten 80GB(!!!) Festplatte von den Recovery Cd´s aus Win XP Home installiert.

    Problem gelöst->Biosupdate.

    Anmerkung:
    No Harddisk Drive erscheint also auch, wenn das BIOS nicht up to date ist. Zumindest bei Acer.
    Vielen Dank für Eure Mithilfe-sofern geschehen ist.

    Grützi Totmacher.

    Achja...Festplatte war richtig drinn. Geht bei diesem Notebook nur in einer einzigen Position.-Ahnlich SimKarte bei Handy.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •